Kunstgenuss ohne Barrieren.

Wir bieten ebenfalls digitale Führungen in Gebärdensprache für Museen und Ausstellungen als Content auf mobilen Geräten (auch als Apps für Smartphone oder Tablet realisierbar) in Deutscher Gebärdensprache (DGS) oder auch in anderen Gebärdensprachen (ASL, LSF, etc.).

Da Führungen in Gebärdensprachen in der Regel länger ausfallen als ihre gesprochene Vorlage, ist eine Highlight-Führung mit Konzentration auf ausgewählte zentrale Bereiche empfehlenswert.

Auch Bilder oder Räume können in den Videoguide mit eingebunden werden: Das macht den gebärdeten Inhalt anschaulicher und erleichtert die Zuordnung. Dazu entwickeln wir ein auf die Bedürfnisse des gehörlosen Publikums angepasstes Konzept.

Darüber hinaus bieten wir inhaltliche und technische Beratung, die hilft, das Angebot in ein barrierefreies Gesamtkonzept für Gehörlose einzubetten.